Absperrpfosten

2 Artikel
Sortierung:




| Absperrpfosten von BASI


| Diese Vorteile bieten umlegbare Absperrpfosten


Mit den klappbaren Absperrpfosten von BASI sichern Sie und Ihre Kunden Ihr Grundstück ab. Egal, ob es um einen Parkplatz oder eine Ein- oder Durchfahrt geht: Ein umlegbarer Poller aus Stahl ist optimal, um Ärger mit Fremdparkern vorzubeugen. Mit den Kipp-Pfosten lassen sich Falschparker zuverlässig abhalten. Will man den Parkplatz selber nutzen, lässt sich der Pfosten einfach aufsperren und umlegen. Der Vorteil liegt auf der Hand: Der Pfosten bleibt an Ort und Stelle. Man muss keinen Platz suchen, um ihn zu verstauen. Da es sich um Pfosten zum Aufdübeln handelt, können sie zudem nicht ohne Werkzeug entfernt werden.


| Die Vorteile im Überblick


  • Sichern den eigenen Parkplatz ab
  • Poller können auch für Einfahrten und Durchfahrten genutzt werden
  • Auffällig durch Farbgebung in Gelb und Rot
  • Schnelles Aufdübeln auf ebenen Boden
  • Einfache Bedienung: Pfosten schnell umlegbar
  • Niedriger Preis - günstig in der Anschaffung


| Welche Absperrpfosten bietet BASI an?


BASI bietet auffällige Absperrpfosten in den Signalfarben Gelb und Rot an. Die Farben sorgen dafür, dass die Poller selbst in Gefahrenzonen gut gesehen werden. Eine der Absperrungen im BASI-Sortiment ist zudem extra breit mit seitlichen Bügeln, so dass sie noch besser gesehen wird. Unsere Absperrpfosten garantieren maximale Flexibilität: Die verfügbaren Pfosten sind umlegbar und werden mit Bolzen auf ebenen Untergrund aufgedübelt. Soll der abgesperrte Bereich passiert werden, können die flexiblen Pfosten mit Hilfe der mitgelieferten Schlüssel im Handumdrehen umgelegt werden. Auch im Falle eines Rettungsdiensteinsatzes sind die Poller schnell umlegbar.


| Aus welchem Material sind die Pfosten von BASI?


BASI setzt auf robuste Stahl-Pfosten. Stahl hält starken mechanischen Einwirkungen stand und ist extrem solide. Neben der Stabilität überzeugen die flexiblen Pfosten aus Stahl auch durch Optik und Beständigkeit.


| Sind bei der Platzierung von Absperrpfosten Vorschriften zu beachten?


Wollen Ihre Kunden auf ihrem Privatgrundstück Absperrpfosten montieren, spricht nichts dagegen. Wenn das zu sichernde Grundstück aber an öffentliche Bereiche grenzt, ist eine Genehmigung der Gemeinde einzuholen. In der Regel erteilt das Tiefbauamt eine solche Genehmigung. Allerdings nur in Ausnahmefällen - weil die Straßenverkehrsordnung das Parken vor Ein- und Ausfahrten grundsätzlich nicht erlaubt. Damit gibt es keine Rechtsgrundlage für die Platzierung von Absperrpfosten. Egal, ob statisch oder umlegbar. Stellt das Tiefbauamt fest, dass die Absperrung zwingend benötigt wird, wird eine Ausnahmegenehmigung erteilt und der Poller kann aufgestellt werden. Wer im Vorfeld keine Genehmigung einholt, muss damit rechnen, dass das Ordnungsamt die Entfernung verfügt.


| BASI: Ihr Lieferant für Absperrpfosten


BASI bietet Absperrpfosten mit einem hervorragenden Preis-Leistungsverhältnis. Ihre Kunden werden begeistert sein!


Zurück nach oben

Menü
Das Menü wird geladen...
Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie dem zu. Alle Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung .